Landeskoordinierungstelle für Medienpeers in Schleswig-Holstein.

Die landesweite Anlauf- und Koordinierungsstelle für Medienpeers wurde ins Leben gerufen, um das Thema Medienkompetenz an Schulen und in den Jugendhilfen zukünftig noch stärker voranzubringen. Hierfür werden die Themen Medienkompetenzförderung und Möglichkeiten der digitalen Teilhabe und Partizipation systematisch zusammengedacht. Gemeinsam mit unseren landesweiten Parter:innen wollen wir erreichen, dass sich die Medienscout-Gruppen und Untersützer:innen im Land enger als bisher netzten, um so gegenseitig noch besser von ihrem gemeinschaftlichen Engagement profitieren zu können.

 

Was macht die Anlauf- und Koordinierungsstelle für Medienpeers?

Wir bieten regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen für Begleitpersonen, Lehrkräfte und Interessierte zu den Themenbereichen digitale Partizipation, Medienkompetenz und Prävention.

Wir bieten Interessierten, Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Leitungen, Schul-sozialarbeiter:innen und Eltern Beratung zu allen Fragen rund um das Thema Medienpeers in Schleswig-Holstein.

Vermittlung von Kontakten zu Ausbildungspartner:innen aus dem Netzwerk Medienpeers in Schleswig-Holstein, Koordination von Netzwerktreffen und die Organisation des Barcamps der Medienscouts in Schleswig-Holstein.

DABEI SEIN – MITMACHEN

ALL IN FOR DIGITAL   PARTICIPATION

Unsere Projekte leben von Beteiligung. Wirkliche Beteiligung bedeutet: Gleichberechtigt Entscheidungen treffen. Eigenständig Verantwortung für sich selbst und ein positives Miteinander übernehmen. Das eigene Wissen teilen. Sinn für Wahrhaftigkeit und ethisches Handeln entwickeln. Selbstständig handeln und mit Empathie auf andere zugehen.

Melde dich telefonisch oder per Mail, wenn du aktiv an der Medienpeer-Arbeit in Schleswig-Holstein mitwirken möchtest.

Logo Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. AKJS

Ansprechpartner

Marcel Schröder

0431/26068-77

schroeder@akjs-sh.de

Gefördert durch: 

Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung Schleswig-Holstein